Headerblumenwiese Wechseljahre

Altersflecken und Warzen

Altersflecken sehen ähnlich aus wie Sommersprossen. Meistens treten Altersflecken nach dem 35 Lebensjahr auf. Ab dem 28 Lebensjahr beginnt der natürliche Altersprozess, durch eine veränderte Lebensführung kann der Alterungsprozess in vielen Fällen aufgehoben oder verzögert werden.


Altersflecken treten häufig im Gesicht, auf dem Handrücken oder am Décolleté auf. Fast jeder Dritte ist nach dem 50 Lebensjahr von Altersflecken betroffen. Die Altersflecken variieren in der Größe und Form.

Schüßler-Salze bei Pigmentflecken

Schüssler Salz Natrium Sulfuricum (Nr. 10) und die Schüssler Salbe Natrium Sulfuricum (Nr. 10) - am besten als Heiße Version mittags gegen 14:00 Uhr, Salbenverband auf die Leber abends mit Salbe Nr. 10 einreiben. Altersflecken mit Salbe Nr. 10 leicht einmassieren, mehrmals täglich.

Kur mit Nachtkerzenölkapseln über 4 Wochen - nach zirka zwei Wochen werden die Altersflecken deutlich geringer. Täglich 2 Kapseln einnehmen.

Warzen

Aus dem Bereich der Homöopathie kämen z.B. Thuja bei weichen Warzen in Frage.
Causticum wäre ein Mittel der Wahl bei harten Warzen.
Die Potenz kann als D12 versucht werden, täglich 3 Globuli sind ausreichend.

Löwenzahnsaft kann als 4-wöchige Kur als Versuch gestartet werd en. Er wirkt blutreinigend, entschlackend und entwässernd. Viele Leser haben zudem gute Erfahrungen durch die Einnahme von Gelée Royale gemacht.

Grapefruitkernextrakt hat sich schon oft bewährt. Täglich 2-3 Tropfen pur auf die Warze geben. Die Warze verschwindet innerhalb von 2 Wochen vollständig.

harte Warzen: Calcium Fluoratum D12 (Nr. 1) und Salbe Nr. 1! Innerlich mehrmals täglich 2 Tabletten lutschen, äußerlich Salbe eventuell als Salbenverband über Nacht einreiben.

allgemein Warzen: Nr. 14 (Kalium bromatum D6) alternativ dazu Nr. 10 und Salbe Nr. 10 - Alle Tabletten mehrmals täglich lutschen oder als heiße Version einnehmen.

 



Bildnachweis: #36072425 © Konstantin Yuganov - Fotolia.com

Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH