Headerblumenwiese Wechseljahre

Busenpflege

Dichter und Poeten schrieben oft über die Brust, das deutlichste weibliche Symbol. Die Brust der Frau – für viele Frauen allerdings ein Thema, welches Ihnen Unbehagen bereitet.

Manchen Frauen ist Ihr Busen zu klein, anderen wiederum ist er zu groß. Ganz wichtig ist, stehen Sie zu Ihrem Busen, beginnen Sie ihn zu lieben. Jeder Busen ist individuell und dies macht auch seine Faszination aus.

Der Busen besteht aus 1600 Milchdrüsen und zusätzlich aus Binde- und Fetthautgewebe. Die Haut am Busen ist sehr fein und sensibel. Sie sollte nicht gereizt werden. Die Pflege des Busens ist sehr wichtig.

Um den Busen gesund zu erhalten ist es wichtig, keine Crashdiäten zu machen, beim Sport einen Sport-BH zu tragen und sich nicht oben ohne zu sonnen. Wenn Sie möchten, können Sie den großen Brustmuskel trainieren. Der große Brustmuskel ist die Verbindung zwischen Hals-Schulter und Brust. Viele Fitnesscenter bieten eine ganzheitliche Gymnastik an, die den Busen strafft und das Bindegewebe stärkt. Informieren Sie sich unverbindlich in Ihrem Fitness Center.
 

Pflegetipps für Ihre Brust:

Ölpflege
Pflegen Sie Ihren Busen mit Ölen aus kontrolliert biologischem Anbau. Mandelöl wird immer sehr gut vertragen und macht eine zarte Haut. Jojobaöl speichert Feuchtigkeit und glättet die Haut. Avocadoöl ist besonders wirksam bei trockener Haut und bei Knitterfältchen. Nachtkerzenöl ist reich an Vitamin E und beugt so Alterserscheinungen vor.

Wenn Sie möchten, verwöhnen Sie 1 x in der Woche Ihre Haut mit nativem Kokosöl! Dieses Öl macht die Haut samtweich und glatt. Das Hautgefühl ist wunderbar weich. Natives Kokosöl verlangsamt den Hautalterungsprozess und schützt die sensible Haut vor der Sonneneinstrahlung. Besonders trockene Haut profitiert vom nativem Kokosöl. Es lässt zudem Falten verschwinden und regeneriert das Hautbild.

Algenmaske
Verrühren Sie 3 bis 4 EL Algenpulver mit Wasser. Diesen Brei auf die gereinigte Haut auftragen und zirka 20 Minuten einwirken lassen.

Pickel
Wenn unschöne Pickel das Dekolleté zieren hilft Ihnen sehr gut eine grüne Mineralerdemaske. Einfach grüne Mineralerde mit Nachtkerzenöl oder Wasser vermischen und großflächig auftragen.

Schüßler-Salze
Die Biochemie nach Dr. Schüssler empfiehlt eine Kur mit Silicea D12 und Calcium Phosphoricum D12! Um die Haut zu straffen und der Bindegewebsschwäche vorzubeugen verwenden Sie die biochemische Salbe Silicea.

 

 



Bildnachweis: #41213248 © Peter Atkins - Fotolia.com

Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH