Headerblumenwiese Wechseljahre

Frühzeitige Hautalterung – Sanfte Tipps und Tricks für ein sensibles Thema

Die Naturheilkunde, aber auch die natürliche Kosmetik haben einige Möglichkeiten, sanfte und sinnvolle Anti-Aging Methoden anzuwenden. Wichtig ist vor allem, einen ausgeglichenen Lebensstil zu haben, alles in Maßen genossene, ist niemals so schlimm.

Was kann eine frühzeitige Hautalterung verursachen?

  • Nikotin
  • Alkohol
  • Viel Sonneneinstrahlung
  • Extreme Kälte/Wind
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen
  • Stress und Schlafmangel
  • Einnahme von Medikamenten
  • Fetthaltige Ernährung


Um den Körper fit zu erhalten, bieten sich folgende Sportarten an: Nordic Walking, Walking, Joggen, Schwimmen, Qi Gong oder Yoga. Bleiben Sie im aeroben Bereich, wichtig ist, dass Sie sich während der Bewegung noch unterhalten können. Gehen Sie spätestens um 22:00 Uhr zu Bett. Nicht umsonst wird die Nachtruhe auch „Schönheitsschlaf“ genannt. Um den Körper sanft zu entschlacken, können Sie 1 x in der Woche ein Basenbad machen.

Schüßler-Salze für eine schöne Haut im Alter

Calcium Fluoratum Nr.1 D6
Natrium Phosphoricum Nr. 9 D6
Calcium Sulfuricum Nr. 12 D6


Gut für Haut, Haare und Nägel ist:
auch noch Silicea Nr. 11 D12.


Die ayurvedische Ölmassage des ganzen Körpers hat in Deutschland schon seit langem eine richtige Fangemeinde, die auf die tägliche Anwendung schwört. Sie ist eine Wohltat für Leib und Seele. Der Stoffwechsel wird aktiviert, ebenso das Verdauungssystem und das Hormonsystem. Die Haut wird jünger, strahlender und sanfter. Für die Massage eignet sich gereiftes Sesamöl.

Trockenbürsten – viele Ärzte empfehlen es Ihren Patienten – denn Trockenbürsten am Morgen macht munter. Es regt den Kreislauf und die Durchblutung der Haut an, Schlacken werden gelöst und abtransportiert, die Haut wird schöner. Mit dieser Schönheitsmaßnahme kann die Hautfunktion verbessert werden und die Zellerneuerung wird aktiviert.

Je älter die Haut wird, desto mehr Feuchtigkeit wird sie benötigen. Wer auf natürliche Wirkstoffe setzen möchte, kann sich an Präparaten mit Aloe Vera orientieren. Aloe Vera ist ein großer Feuchtigkeitsspender. Auch Shea Butter kann dazu eingesetzt werden. Gerade die Haut am Dekolleté und am Hals benötigt viel Feuchtigkeit, pflegen Sie mehrmals in der Woche die Haut, mit sanften Feuchtigkeitsspendern. Sie werden erstaunt sein, wie schnell die Haut sanft und weich wird, ohne lästige Knitterfalten.

Probleme bereitet auch oft die Augenpartie. Wer kennt Sie nicht, die Augenschwellungen, Schatten unter den Augen, müde Augen. Auch hier hält die Natur einige Alternativen für uns bereit. Wer morgens schon mit geschwollenen Augen aufwacht, kann sich durch eine Kühlbrille Abhilfe verschaffen. Ebenfalls können gekühlte Teebeutel (Schwarztee) helfen, die Schwellungen zu mildern. Eine leichte Lymphdrainage ums Auge herum mit Lymphdiaralsalbe wirkt oftmals Wunder.

Lassen Sie sich von einer Kosmetikerin die richtigen Griffe zeigen. Zur Entspannung der Augen eignen sich getränkte Pads mit Rosenwasser oder Augentrosttee (10 Minuten auf den geschlossenen Lidern lassen). Schwellungen am Auge können auch ein Krankheitsanzeichen sein, hier sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Ein Tee für die Haut, sagte uns eine Heilpraktikerin, die auf Hauterkrankungen spezialisiert ist, wirkt von innen heraus auf unsere Schönheit. Teekräuter, die für unsere Haut wichtig sind: Ringelblumen, Stiefmütterchen, Tausendgüldenkraut, Frauenmantel und Gänseblümchen. Als Kur angewendet über vier Wochen! Ihre Haut wird es Ihnen danken.

Wer seiner Haut auch von Innen viel Gutes tun möchte, der sollte über eine Franz-Xaver-Mayr-Kur nachdenken. Die bekannte Kölner Gynäkologin Frau Dr. Zierden schreibt in Ihrem Buch „ Einfach schön mit F. X. Mayr“, wie wichtig ein gesunder Darm für Schönheit und Wohlbefinden ist. Mayrn macht schön, fit und gesund. Die Haut wird straffer, fester und strahlt. Dies hat Dr. F.X. Mayr schon 1920 herausgefunden, viele bekannte Persönlichkeiten schwören heute auf die Mayr-Kur, um Schönheit, Ausstrahlung und Gesundheit zu erhalten.

 



Bildnachweis: #50847410 © Picture-Factory - Fotolia.com

Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen