Headerblumenwiese Wechseljahre

Hautjucken

Familie mit Hautjucken

Hautjucken kommt in den Wechseljahren häufiger vor. Die Haut neigt von Hause aus zu Trockenheit, besonders wenn die Hormone "tanzen". Juckreiz kann aber auch auf Erkrankungen bzw. Dispositionen der Niere und Leber hindeuten. Ebenfalls kann Juckreiz durch Vitaminmangel verursacht werden. Wenn Juckreiz über längere Zeit besteht, sollte unbedingt diagnostisch abgeklärt werden, welche Ursache dahinter liegt.

Entlastung der Leber und Niere

Um die Leber zu entlasten kann Artischockensaft kurmäßig für 4 Wochen getrunken werden. Die Leber wird gestärkt durch die kurmäßige Anwendung von Mariendistelsamen z.B. Carduus marianus Kapseln von Wala. Machen Sie 1 x wöchentlich einen Leberwickel und reiben Sie 2 x wöchentlich den Bereich des rechten Rippenbogens mit Karotten-Limetten-Öl von Ingeborg Stadelmann (erhältlich in der Bahnhofsapotheke) ein. Achten Sie bitte auf die individuelle Verträglichkeit von Artischocken- und Mariendistelsamenprodukte.

Um die Niere sanft zu unterstützen, können Sie Goldrutentropfen (Solidagoren) anwenden. Die Nieren schätzen auch eine Einreibung mit Kupfersalbe rot (Wala) vor dem Schlafen gehen. Wichtig ist, die Nieren warm zu halten. Demzufolge sollten Sie immer ein Baumwoll-Unterhemd tragen und im Winter einen Nierenwärmer.

Gemmotherapie

Die Birke stärkt das Immunsystem, unterstützt die Entgiftung und regt den Leberstoffwechsel an. Zudem unterstützt das Gemmospray Birke das Nieren- und Blasensystem auf sanfte Weise.

Bachblüten

können unterstützend bei Hauttrockenheit helfen. In Betracht kämen Crab Apple und Impatiens. Bachblüten helfen Ihrer Haut sich zu regenerieren und das natürliche Gleichgewicht wiederzufinden.

Kur mit Borretsch- oder Nachtkerzenöl

Viele haben positive Erfahrungen mit einer Borretschölkur gemacht. Täglich 1 - 2 Kapseln einnehmen, dies über 4-8 Wochen. Positiver Nebeneffekt, die Haut wird elastischer, trockene Stellen verschwinden und auch Pickel gehen zurück. Statt Borretschöl können Sie auch Nachtkerzenöl verwenden. Nachtkerzenöl kann im Salatdressing zum Einsatz kommen. Nachdem Nachtkerzenöl nicht jedem schmeckt, kann es mit anderen Pflanzenölen vermischt werden. Probieren Sie einfach verschiedene Mischungen aus, bis Sie die beste gefunden haben. Pflanzenöle zum Verzehr sollten immer aus kontrolliert-biologischem Anbau kommen. Wer sich mit Nachtkerzenöl überhaupt nicht anfreunden kann, kann Nachtkerzenölkapseln einnehmen.

Darmflora

Hautjucken kann auch als Begleiterscheinung einer gestörten Darmflora auftreten. In diesem Falle kann sich eine 1 monatige Kur mit probiotischen Mitteln z.B. Bactoflor.

Aus dem Bereich der Spagyrik kommen folgende Präparate in Frage:

  • Dercut spag. (Fa. Pekana) als Salbe gegen Hautjucken
  • Dercut spag. (Fa. Pekana) als Tropfen gegen Sonnenallergie

Schüssler Salze bei Juckreiz:

  • Schüßler-Salz Ferrum Phosphoricum Nr. 3 D12
  • Schüßler-Salz Magnesium Phosphoricum Nr. 7 D6
  • Schüßler-Salz Kalium Sulfuricum Nr. 6 D6

Schüßler-Salz Buchtipp:

Die 12 Salze des Lebens - der Ratgeber von Angelika Gräfin Wolffskeel, seit Jahren erfolgreich in ihrer eigenen Praxis, deren Schwerpunkt Schüßler-Salze sind. In diesem Buch erfahren Sie alles Wichtige über Schüßler-Salze, ein umfangreiches Krankheitsregister von A-Z (von Akne, Gicht, Rheuma, Menstruationsbeschwerden usw.).

Auflagen und Wickel

Ebenso hilfreich sind Auflagen und Wickel mit grüner Mineralerde! Grüne Mineralerde wirkt reizlindernd und ist sehr gut verträglich. Grüne Mineralerde mit Wasser verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und auf die betroffenen Stellen auftragen. Einwirken lassen und wenn es beginnt einzutrocknen, wieder abnehmen.

Hautpflege

Als Hautpflege empfehlen wir Ihnen die Lavera Nautral Serie! Lavera Neutral - eine Serie speziell für Allergiker und empfindliche Personen. Alle Produkte sind sehr gut hautverträglich und enthalten nur wenige Inhaltsstoffe. Bei Hautjucken am ganzen Körper empfehlen wir die Körperlotion aus der Lavera Neutral Serie. Täglich 1 - 2 mal den ganzen Körper einreiben. Wenn Sie duschen, verwenden Sie das Lavera Neutral Dusch-Shampoo, welches zugleich auch als Shampoo verwendet werden kann. Juckreiz im Gesicht - 1 x täglich mit Lavera Neutral Creme eincremen.

Bei Juckreiz am gesamten Körper kann Ihnen auch die Silber Lotion Nr. 36 der Fa. Bioturm helfen. Silbersalbe/Silberlotion bestehen aus Mikro-Silber, es handelt sich nicht um Nano-Silber. Die Silbersalbe Nr. 33 kann sehr gut bei geröteten, juckenden und angegriffenen Hautpartien angewendet werden. Aus der alternativen Medizin ist bekannt, dass Silber die Haut beruhigt, Juckreiz lindert, Hautrötungen mildert und angegriffene Haut zur Heilung anregt.

Bitte ein wenig Geduld

Geben Sie ihrer Haut Zeit wieder ins Gleichgewicht zu kommen, hören Sie auf Ihren Körper und überfordern Sie sich nicht. Viel hilft nicht automatisch viel, wichtig ist, was zu Ihnen passt und Ihren Bedürfnissen entspricht.



Bildnachweis: #26374496 © Monkey Business - Fotolia.com

Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH