Headerblumenwiese Wechseljahre

Lebensmitte - Zeit der Wandlung (Teil II)

Vielleicht kennen Sie das auch, plötzlich ziehen dunkle Wolken auf. Sie fühlen sich traurig, haben keinerlei Energie und Ihre Stimmung sinkt in den Keller. Stimmungsschwankungen sind in den Wechseljahren nicht selten, aber kein Grund zur Panik. Die Naturheilkunde hält einige Schätze bereit, die Ihnen dabei helfen Ihre Stimmungsschwankungen in den Griff zu bekommen.

Stimmungsschwankungen können hormonell bedingt sein. Hier lohnt es sich einen Speichelhormontest machen zu lassen und dann mit bioidentischen Hormonen zu arbeiten, wenn etwas in Dysbalance geraten ist. Frauenmantel enthält Progesteron, während Rotklee Phytoöstrogene enthält, wenn man einen Progesteron- bzw. Östrogenmangel gerne pflanzlich ausgleichen möchte. Lassen Sie sich immer von einer naturheilkundlich-orientierten Therapeutin begleiten.

Buchtipp: How to get Gelassenheit

Bachblüten sind wie Balsam für Ihre Seele. Sie helfen Ihnen wieder in Ihre Mitte zurückzufinden und sich zu regenerieren, die eigenen Stärken wahrzunehmen und die eigene Persönlichkeit zum Strahlen zu bringen. Authentisches Leben bedeutet immer auch die eigene Persönlichkeit zu lieben, zu respektieren und zu achten, nur so kann Ihr Herz sich öffnen und Ihre Seele aufleben.

Bachblüten bei Stimmungsschwankungen

Mustard – Sie sind melancholisch und oft traurig ohne Grund

Honeysuckle –  sehnen nach Ihrer Vergangenheit und träumen oft von früheren Zeiten

Rock Rose – Sie fühlen innerlich Panik

Gentian – Sie fühlen sich mutlos und blicken pessimistisch ins Leben

Gorse – Sie sind hoffnungslos und haben schon resigniert

Olive – Sie fühlen sich körperlich völlig ausgelaugt und erschöpft

Star of Bethlehem – Seelentröster – Balsam für die Seele

Wild Rose – Sie fühlen sich teilnahmslos und haben innerlich bereits kapituliert


Bachblüten wirken sanft und nachhaltig. Lassen Sie den Bachblüten genügend Zeit Ihre heilende Wirkung zu entfalten.

Buchtipp: Heilen mit Bachblüten

Schüßler-Salze für das Gemüt

Die beliebten Schüßler-Salze können Sie bei Stimmungsschwankungen wirksam unterstützen. Schüßler-Salze sind frei von Nebenwirkungen und im Allgemeinen sehr gut verträglich. Eine Kur sollte immer 2-3 Monate dauern, damit die Schüßler-Salze Ihre Selbstheilungskräfte wirksam unterstützen können:

Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum D6  - für Nerven und Psyche

Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6 – Angstzustände und Schlafstörungen

Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea D12 – Stärkungsmittel der Nerven

Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum D12 – überschießende Emotionen

Schüßler-Salz Nr. 8  Natrium Chloratum  D6 - Erschöpfung und Müdigkeit

Buchtipp: Die 12 Salze des Lebens


Dankbarkeit und Affirmationen helfen bei Traurigkeit

Alle Gefühle sind selbstverständlich wichtig und richtig. Sowohl negative, als auch positive Gefühle gehören zu jedem Menschen. Alle Gefühle wollen gefühlt werden und suchen sich Wege, sich zu zeigen. Aber es steht jedem Menschen frei, auch Dankbarkeit zu spüren und zu leben, auch wenn er traurig ist. Dankbarkeit und Traurigkeit schließen sich nicht aus.

Dankbarkeit ist ein echtes Lebensgefühl. Legen Sie sich doch ein Dankbarkeitstagebuch an und schreiben Sie jeden Abend 3 Dinge hinein, für die Sie dankbar sein können. Sie werden erstaunt sein, wie schnell sich Ihr Dankbarkeitstagebuch füllen wird. Nicht wer glücklich ist, ist dankbar, sondern wer dankbar ist, ist glücklich! So heißt es im Volksmund und es stimmt. Dankbarkeit macht das Leben leichter und reicher.

Dankbarkeit zeigt, wie beschenkt Sie sind und wie wertvoll es ist, soviel Schönes zu erleben, zu besitzen und zu genießen. Vielen Menschen auf dieser Welt geht es nicht so gut, dass darf man nie vergessen. In Zeiten der Traurigkeit hilft Dankbarkeit dabei, nicht völlig zu verzweifeln, sondern den Blick auch auf das Gute und Schöne im eigenen Leben zu richten, dieser Blick ist manchmal von der Traurigkeit verstellt. Umso schöner ist es, die Dankbarkeit in den Blick zu nehmen und die Perspektive zu weiten. Es wird heller im eigenen Herzen und der Brustkorb fühlt sich weit und unbeschwert an. Sie können durchatmen und irgendwo tief in sich drinnen spüren Sie einen Hauch von Freude.

Buchtipp: Wege der Verwandlung

Stimmungsschwankungen sind in den Wechseljahren nichts ungewöhnliches. Haben Sie keine Angst und lassen Sie sich sanft von Bachblüten und Schüßler-Salzen unterstützen! Verwechseln Sie allerdings Stimmungsschwankungen und Traurigkeit nicht mit Depressionen, die immer einer Abklärung bedürfen!

 

 



Bildnachweis: #1131264 © PictureArt - Fotolia.com

Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH