Headerblumenwiese Wechseljahre

Rotklee

Rotklee – der rote Wiesenklee unserer heimischen Wiesen, der wie neueste Forschungen beweisen, sehr reichhaltig an Isoflavonen ist. Der Geheimtipp für Frauen in den Wechseljahren. Zwischen dem 40. – 58. Lebensjahr bereitet sich der Körper einer jeden Frau auf die Menopause vor.

Typische Zeichen des Wechsels sind Veränderungen im Monatszyklus, Hitzewallungen, Scheidentrockenheit usw. Der gesamte Hormonhaushalt wird zusätzlich umgestellt.

Buchtipp: Frauenheilkräuter

Östrogenhaltige Hormonpräparate sind die normale Standardtherapie bei Wechseljahrsbeschwerden. Künstliche Hormone haben aber leider auch starke Nebenwirkungen, dies wurde von der Women’s Health Initiative Study belegt. Hormonpräparate können bei längerer Einnahme zu einem erhöhten Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko führen.

Der heimische Rotklee ist ein hochwertiger Lieferant für Isoflavone. Die Pflanze selbst stellt Isoflavone her, um sich gegen Zellalterung zu schützen. Isoflavone zählen zu den Phytoöstrogenen und haben einen ähnlichen Aufbau wie Östrogene. Während künstliche Östrogene starke Nebenwirkungen haben, haben Phytoöstrogene keinerlei Nebenwirkungen.

Buchtipp: Lexikon der Frauenkräuter

Rotklee kann als sinnvolle Alternative zu künstlichen Hormonpräparaten gesehen werden. Die sanfte Alternative hat kaum Nebenwirkungen und ist sehr gut verträglich. Rotklee hilft gut bei den typischen Wechseljahrsbeschwerden wie z.B. Hitzewallungen, trockene Haut, Schweißausbrüchen und Scheidentrockenheit.

Das Wohlbefinden wird deutlich verbessert, auch die Sexualität macht wieder mehr Spaß, die Dame kann das Leben wieder in vollen Zügen genießen. Die lästige Scheidentrockenheit, die die Lust an der Sexualität vermiesen kann, da durch die trockenen Schleimhäute häufig starke Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs auftreten können, löst sich manchmal in Luft auf. Durch die kurmäßige Anwendung von Rotkleepräparaten kann der Scheidentrockenheit wirksam begegnet werden.

Buchtipp: Frauen-Heilkräuter



Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen