Headerblumenwiese Wechseljahre

Bauchtanz

Der Ursprung des Bauchtanzes liegt in den Fruchtbarkeits- und Geburtstänzen Nordafrikas. Sehr bekannt ist der Bauchtanz in Ägypten und dem Mittleren Orient. Aber auch im Westen hat der Bauchtanz immer weitere Verbreitung gefunden.

Besonders die deutschen Frauen lieben den Bauchtanz. Beim Bauchtanz ist es nicht wichtig, welche Figur man hat, ob man schlank ist oder nicht, ob sportlich oder nicht. Die Bewegungen kann jede Frau für sich selbst bestimmen, sie sind temperamentvoll und geschmeidig. Selbst ältere Frauen können einfach so mit Bauchtanz beginnen.

Buchtipp: Was der Körper zu sagen hat

Sogar als Schwangerschaftsgymnastik ist Bauchtanz sehr gut geeignet. Die kreisenden Bewegungen sind sehr gut für die Geburtsvorbereitung geeignet. Die Amerikaner nennen es Belly Dance. Die Beckenmuskulatur wird durch die kreisenden rhythmischen Bewegungen trainiert, aber auch entspannt. Wer regelmäßig Bauchtanz während der Schwangerschaft macht, hat meistens auch weniger Wehenschmerzen und eine ruhige und gleichmäßige Atmung.

Bauchtanz hilft Ihnen aber auch bei Menstruationsbeschwerden und bei Blasenschwäche. Da häufig der Beckenboden geschwächt ist, da können die fließenden Bewegungen sehr gut helfen. Die inneren Organe werden durch den Bauchtanz gestärkt und das Verdauungssystem wird angeregt.

Buchtipp: How to get Gelassenheit

Muskeln, Po und Oberschenkel werden gestrafft, Orangenhaut kann vorgebeugt werden und sie kann auch bei regelmäßigem Training gelindert werden. Der Körper wird ausreichend mit Sauerstoff versorgt und die Atmung vertieft.

Bauchtanz fördert die Sinnlichkeit und die Anmut des weiblichen Körpers. Durch die kreisenden Bewegungen wird der Beckenboden gestrafft, dies hat einen positiven Effekt auf das Sexualleben. Stress kann abgebaut werden, als Frau fühlen Sie sich sehr weiblich und erotisch. Bauchtanz hilft Ihnen dabei sich weiblich und verführerisch zu fühlen, in jeder Lebenslage.

Buchtipp: Mach Dich mal locker

 



Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH