Headerblumenwiese Wechseljahre

Stimmungsschwankungen

Traurigkeit, Lustlosigkeit und leichte Depressionen sind in den Wechseljahren nicht ungewöhnlich. Die Wechseljahre eine Zeit der Wandlung. Alles in uns und um uns wandelt sich. Wir verabschieden die Fruchtbarkeit und die Jugendlichkeit. Wie jede Wandlung, kann auch dieser neue Anfang schmerzen. Altes fällt ab, Neues beginnt zu wachsen. Doch alles braucht seine Zeit.

Viele sanfte Mittel und Methoden können helfen, das Tal der Traurigkeit zu durchschreiten. Wichtig ist es, dass Sie sich nicht vergraben, gehen Sie nach draußen, leichte sportliche Aktivitäten wie z.B. Walking, Spazierengehen oder Fahrrad fahren sind geeignet. Schön ist es, wenn Sie einen Hund haben oder einen ausleihen können, dann ist der Spaziergang doppelt so schön und man knüpft schneller Kontakte. Tanzen, vielleicht sogar Bauchtanz, macht Spaß und Sie kommen unter Leute. Frische Luft und die Sonne können die Traurigkeit vertreiben. Probieren Sie es aus.

Buchtipp: Zur inneren Balance finden

Pflanzenheilkunde

Pflanzen sind sanfte Helfer für die verwundete Seele. Es gibt eine pflanzliche Präparate auf dem Markt, die Ihnen helfen, Ihre Stimmungsschwankungen zu beheben und wieder in Balance zu kommen:

Pascoflair® (Fa. Pascoe) - bei Stress, Druck, Anspannung, Unruhe
Neuropas Balance® (Fa. Pascoe) - innere Unruhe, Spannungszustände, Überlastung

Pflanzen wie Passionsblume, Hopfen, Baldrian, Melisse und Johanniskraut tun der Seele gut, stärken die innere Mitte und gleichen Spannungszustände sanft aus. Pflanzliche Präparte können lichtempfindlich machen, achten Sie bitte auf die Packungsbeilage und wägen Sie Nebenwirkungen individuell mit Ihrem Therapeuten ab.

Teekräuter

Melisse, Johanniskraut, Passionsblume, Baldrian, Rosmarin, Basilikum, Salbei.

Eine Teemischung sollte nich länger als 4 Wochen getrunken werden, dann muss die Mischung oder das Kraut gewechselt werden.

Buchtipp: Naturmedizin für die Seele

Bachblüten

  • Honeysuckle - Sehnsucht nach der Vergangenheit
  • Gorse - Hoffnungslosigkeit
  • Star of Bethlehem - bei Schock und Trauma
  • Gentian - Mutlosigkeit
  • Sweet Chestnut - bei kreisenden Gedanken
  • Mustard - Melancholie
  • Hornbeam - seelische Erschöpfung
  • Olive - körperliche Erschöpfung
  • Larch - Minderwertigkeitskomplexe
  • Red Chestnut - Sorge um meine Lieben
  • Rock Rose - Panik
  • Sweet Chestnut - tiefe Verzweifelung
  • Walnut - Übergäne und Neubeginn
  • Wild Rose - keine Lebensfreude mehr
  • Willow - sich als Opfer fühlen
  • Sceranthus - bei Stimmungsschwankungen

Bachblüten können einzeln oder als Mischung genommen werden (drei Bachblüten in einer Mischung sind ausreichend). Wenn Sie spüren, dass sich etwas verändert, ist es vielleicht auch Zeit für eine neue Mischung oder Sie machen eine Pause. Selbstverständlich können die Bachblüten auch einzeln genommen werden, Sie nehmen dann 1-2 Wochen eine Bachblüten und danach, soweit individuell passend, eine andere. Bachblüten wirken sehr sanft auf die Seele, sie sind wahre Seelentröster.

Wenn Sie plötzlich spüren, Sie werden traurig oder fühlen sich völlig ausgelaugt, dann denken Sie an die Rescue Remedy Tropfen von Dr. Bach, es gibt sie auch als Rescue Remedy Bonbons.

Buchtipp: Bachblüten-Botschaften für die Seele

ätherische Öle

  • ätherisches Zitronenöl - macht gute Laune
  • ätherisches Bergamotteöl - depressive Verstimmungen
  • ätherisches Basilikumöl - stärkt die Nerven
  • ätherisches Rosenöl - sanfte Unterstützung zur Stimmungsaufhellung
  • ätherisches Jasminöl - Beruhigung
  • ätherisches Benzoeöl - bei leichten Ängsten
  • ätherisches Lavendelöl - Entspannung

Wie können die ätherischen Öle angewendet werden? Die bekannteste Anwendung ist die in der Duftlampe. Einzeln oder als Mischung entfalten die Duftstoffe Ihre Wirkung, Ihre Stimmung wird sich verbessern, die trüben Gedanken verschwinden. Wählen Sie einfach das ätherische Öl aus, das Ihnen persönlich am besten gefällt. Ebenfalls denkbar ist die Anwendung in einem Körperöl oder in einem Duftbad. Bitte beachten Sie folgendes: jedes ätherische Öl sollte getestet werden, ob es möglicherweise eine Allergie hervorruft, ätherische Öle dürfen nicht pur am Körper angewendet werden, sondern immer in einem Trägeröl (z.B. Mandelöl) verdünnt, für das Duftbad sind folgende Trägerstoffe möglich (Honig, Sahne, Totes Meer Salz).

Buchtipp: Aromatherapie für Sie

Mikronährstoffe

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente haben einen Einfluss auf Ihre Stimmung. Wenn ein Mangel vorliegt, kann es zu starken Stimmungsschwankungen kommen. Sie sollten immer Ihr Blut untersuchen lassen (Mineralstoffanalyse), um herauszufinden, ob ein Mangel verliegt und diesen dann sinnvoll ausgleichen. Bei einem gravierenden Mangel geht das am besten mit Nährstoffinfusionen-Infusionen. Beraten Sie sich mit Ihrem Therapeuten, was für Sie in Frage kommt. Die im folgenden aufgeführten Vitalstoffmängel können u.a. zu Stimmungsschwankungen führen, selbstverständlich kommen auch noch andere Vitamine, Mineralstoffe oder Spurelenelemente in Frage.

Vitamin B 12 – Antriebsschwäche, Stimmungsschwankungen, Traurigkeit, Müdigkeit und Lustlosigkeit
Vitamin C – Stress, Reizbarkeit, Anspannung, emotionalen Turbulenzen
Selen – Erschöpfung, Müdigkeit, Mattigkeit, Abgeschlagenheit, Zerschlagenheit
Magnesium –  depressive Verstimmungen,
Zink -  Antriebslosigkeit und Schwächezustände
Eisen – Schlafstörungen, Müdigkeit, Abgespanntheit

Buchtipp: Das Frauen-Gesundheitsbuch

Die bekannte Schüßler-Salz Expertin Gräfin Wolffskeel empfiehlt

Schüßler-Salz Nr.5 Kalium Phosphoricum D6 - morgens und abends 5 Tabletten
Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum D6 - nachmittags und abends 5 Tabletten
Schüßler-Salz Nr. 16 Lithium Chloratum D6 - täglich 2 Tabletten

Schüßler-Salze werden kurmäßig verwendet, sie sind frei von Nebenwirkungen und werden gut vertragen.

Buchtipp: Die 12 Salze des Lebens

Hoöopathie für die Seele

Ignatia - Ausweglosigkeit und Verzweifelung
Aconitum - nach Schock
Opium - große Unruhe, nach Schreck
Staphisagria - Wut, Unterdrückung, Stress

Diese Beispiele sind vereinfacht. Die Homöopathie ist sehr hilfreich, hierzu ist aber eine ausführliche Anamnese bei einem Homöopathen wichtig. Daher sind die oben genannten homöopathischen Mittel nur als Beispiele gedacht. Aus der Komplexmittelhomöopathie kommen Neurexan (Fa. Heel)  bei Nervosität, Anspannung und Schlafstörungen in Frage und Neurodoron (Fa. Weleda) bei nervöser Erschöpfung.

Buchtipp: Homöopathie ganz weiblich

Gemmotherapie

Gemmo Feige – stimmungsaufhellend
Gemmo Birke – bei nervlicher Belastung, entspannend
Gemmo Olive – körperliche und seelische Erschöpfung

Gemmospays finden Sie in Deutschland von den Fa. Heidak, Spagyros und Dr. Knoll. Die Gemmosprays sind im allgemeinen gut verträglich, leicht zu handhaben und wirken schnell und effizient.

Buchtipp: Die Heilkraft der Pflanzenknospen

Akupunktur

Freifrau von Guttenberg erzielt gute Erfolge mit Akupunktur bei Stimmungsschwankungen. Die Akupunktur muss wöchentlich gemacht werden, 10 Sitzungen sind das Minimum. Der Erfolg spricht für sich und die gute Stimmung hält an.

Energetische Psychologie

Vertrauen in die eigene Kraft und den eigenen Körper ist von großer Wichtigkeit. Ohne Vertrauen kann nichts wachsen. Nur wenn Sie Ihrem eigenen Lebensweg, Ihren eigenen Träumen, Visionen und Vorstellungen vertrauen, können Sie sich weiterentwickeln.

Blockaden und negative Glaubenssätze hindern Sie auf Ihrem Weg. Wenn Sie unter negativen Glaubenssätzen (wie z.B.  "Ich habe einfach nie Glück" u.ä.) leiden, kann Ihnen EFT helfen. Dies ist eine Art Klopfakupressur, die Ihnen helfen wird, Blockaden zu lösen.

Der Emotionscode nach Dr. Bradley hilft Ihnen, wenn Sie eingeschlossene Emotionen haben, die Sie niederdrücken und belasten. Den Emotionscode können Sie selbst zu Hause ausführen oder sich an einen erfahrenen Emotionscode Berater wenden.

Buchtipp: Der Emotionscode

Ein kleines Gedicht - ein kleiner Sonnenstrahl ins Leben

LICHT
ist stärker als Dunkel
FREUDE
mächtiger als Traurigkeit
GÜTE
beglückender als Haß


Dieser Spruch zeigt sehr deutlich auf, dass das Poisitive stärker als das Negative ist und das Freude und Glück stärker sind als Traurigkeit. Lassen Sie sich die positiven Seiten Ihres Lebens bewusst werden.

Bitte beachten Sie, bei schweren Depressionen und Stimmungsschwankungen sollten Sie immer einen Arzt zu Rat ziehen!



Bildnachweis: #43983511 © PhotoSG - Fotolia.com

Übrigens: Unsere redaktionellen Artikel ersetzen nicht den Arztbesuch!

Ungeachtet dessen sind unsere veröffentlichten Artikel nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch dienen sie lediglich der allgemeinen Information. Gleichwohl ersetzen sie in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Daher wenden Sie sich bitte bei gesundheitlichen Fragen immer an Ihren Arzt oder Heilpraktiker!



© 2018 Alinasan GmbH
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen